Hundewesen

Die jährlichen Hundesteuern betragen  Fr. 100.00 für den ersten Hund und Fr. 170.00 für jeden weiteren Hund im gleichen Haushalt.  
Für AHV- und IV-RentnerInnen beträgt die Hundesteuer für den ersten Hund Fr. 80.00. Ein zweiter Hund im gleichen Haushalt kostet hingegen ebenfalls Fr. 170.00.

Seit September 2008 wird das neue Tierschutzgesetz des Bundes angewendet. Es schreibt vor, dass jedermann, der einen neuen Hund erwerben oder erhalten will, innerhalb eines Jahres nach Anschaffung des Tieres einen sogenannten Sachkundenachweis erbringen muss. Für den Sachkundenachweis ist ein entsprechender Kurs zu absolvieren. Personen, die sich erstmals einen Hund anschaffen, haben vorgängig einen Theoriekurs von mindestens vier Stunden zu absolvieren.

Steuerbemessung und Steuerbefreiung richten sich nach dem Gesetz und der Verordnung über das Halten von Hunden.

Merkblatt_Hundehaltung_2017

Informationen: www.veterinaeramt.tg.ch     


 

Zur Abteilung - Einwohneramt